Schlagwort-Archive: Ernährung

Die richtige Ausrüstung zum Pilze sammeln

Werkzeug

Das Messer: Es werden spezielle Pilzmesser angeboten, welche einen Holzgriff haben. Auf diesen ist ein Zentimetermaß aufgedruckt, und der Griff ist aus Holz. Außerdem verfügen sie über eine Bürste (siehe Foto). Man hatte mir eines geschenkt und ich habe es in den Wald mitgenommen. Aber nur ein Mal. Es ist zwei Zentimeter dick, 14 Zentimeter lang und wiegt fast 100 Gramm. Das trägt in der Tasche gewaltig auf. Die Bürste habe ich nie benutzt. Ich bin also wieder zu meinem einklingigen Schweizermesser übergegangen (siehe Foto). Es ist nur einen Zentimeter dick, acht Zentimeter lang und wiegt nur 23 Gramm. Man merkt es kaum in der Tasche, wohingegen das Pilzmesser wie ein Klotz in der Hosentasche lag. Als Farbe für das Messer empfiehlt sich rot, da man es so gegebenenfalls besser wiederfinden kann. Weiterlesen

Pilze haltbar machen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Pilze haltbar zu machen. Man kann die Pilze trocknen, einfrieren oder einlegen. Für alle Konservierungsmethoden gilt: Pilze sollten möglichst frisch, also unmittelbar nach dem Sammeln verarbeitet werden. Also: Den Fund sofort zu Hause säubern, von Madenstellen befreien und möglichst nicht waschen.

Sollte eine Wäsche wegen grober Verschmutzung notwendig sein, die vorbereiteten Pilze in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, kurz darin bewegen und dann in ein Sieb zum Abtropfen geben. Anschließend die Pilze trocken tupfen. Diese Vorbereitung ist für jede Verarbeitungsart notwendig. (Für sandige Pilze, die nur getrocknet werden sollen, ist dieser Schritt überflüssig, da Sandrückstände nach dem Trocknen von selbst abfallen.)
Weiterlesen

Leinsamen: Vielfältig und hilfreich

Flachs, die unscheinbare Pflanze mit den hübschen, blauen Blüten liefert uns mit ihren Samenkernen einen echten Alleskönner. Die meisten Menschen kennen die braun-glänzenden Samen der Flachspflanze aus der Müsli-Mischung oder als knackigen Bestandteil des Mehrkornbrötchens. – Doch wie vielseitig sie wirklich sind, und was tatsächlich alles in ihnen steckt, sieht man den unscheinbaren Kernen auf den ersten Blick nicht an. Weiterlesen