Tomatensaft selber machen

Tomatensaft ist mehr als nur ein gesundes und zusatzstofffreies Getränk, das sich hervorragend aus den Tomaten aus dem eigenen Garten herstellen lässt. Er lässt sich zum Ablöschen von Fleischgerichten oder als Grundlage für Suppen einsetzen. Hier erfahrt ihr, wie ihr die gepflückten Tomaten in einen leckeren Saft verwandelt.

Benötigt werden lediglich die Tomaten selber, sowie etwas Salz und etwas Oregano für die richtige Würze. Idealerweise werden Strauchtomaten verwendet. Alle anderen Tomatensorten eignen sich aber ebenfalls für die Herstellung von Tomatensaft.

Im ersten Schritt werden die Tomaten gewaschen, in große Würfel geschnitten und in einem großen Topf aufgekocht. Anschließend wird der entstehende Tomatenmus 30 bis 40 Minuten auf kleiner Flamme geköchelt. Wenn aus den Tomatenwürfeln eine sämige, relativ homogene Masse entstanden ist, wird er durch ein Mull- oder anderes, durchlässiges, stabiles Tuch geseit. Nun kommt der Saft in verschließbare Flaschen oder Gläser. Es folgt das Salzen, wobei hier jeder seinen eigenen Geschmack und die entsprechende Salzmenge herausschmecken sollte.

Schließlich kommt noch der möglichst frische Oregano hinzu, ehe die Gläser oder Flaschen fest verschlossen der Tomatensaft darin bei ca. 80 bis 90 Grad rund eine halbe Stunde eingekocht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.