Wein selber machen

Wein selber machen ist vielen Menschen vermutlich noch nie in den Sinn gekommen. Lesen Sie, was Sie benötigen und wie Sie vorgehen sollten.

Materialien, Zutaten und Werkzeuge

Neben Weintrauben brauchen Sie mindestens folgende Geräte und Zutaten, um Wein selber machen zu können:

  • Gärbehälter mit Gäraufsatz und geeignetem Verschluss, zum Beispiel eine Gummikappe
  • Waage
  • Presse für die Weintrauben
  • Flaschen in die der Wein abgefüllt wird, passende Naturkorken
  • Weinheber zum Abfüllen des Weins in Flaschen
  • Gummischlauch, ca. 1,5 Meter
  • Thermometer
  • Apfel- oder Traubensaft, um einen Hefeansatz herzustellen
  • Zucker
  • Gärmittel, wie Reinzuchthefe und Hefenährsalz
  • Antigeliermittel für die Maische
  • Kaliumdisulfit gegen schädliche Mikroorganismen

In wenigen Schritten zum eigenen Wein

Beim Wein selber machen kommt es vor allem auf den Gärprozess an, der einige Zeit in Anspruch nimmt.
Aus Apfelsaft und Reinzuchthefe einen Hefeansatz zur Unterstützung des Gärprozesses herstellen.
Weintrauben gründlich von Stielen und Blättern befreien sowie gut waschen, dann grob zerdrücken (Kerne dabei nicht beschädigen). Dies ist die Maische.
Der Maische das Antigeliermittel zufügen. Wenn Sie roten Wein selber machen möchten, müssen Sie nun auch den Zucker zugeben
Maische in den Gärbehälter füllen und diesen gut verschließen. Etwa 2 Wochen ruhen lassen.
Maische pressen und sieben, den so gewonnenen Saft wieder in den Gärbehälter geben. Möchten Sie weißen Wein selber machen, müssen Sie nun den Zucker zugeben.
Lassen Sie den Wein an einem warmen Ort für 3 bis 5 Wochen gären. Um ein gutes Ergebnis zu erhalten, müssen Sie den Gärbehälter einmal täglich schwenken.
Den Wein danach kühl lagern (nicht im Kühlschrank) und 2 bis 4 Wochen ruhen lassen. Trübstoffe sammeln sich so am Boden des Gärbehälters.
Nach spätestens 4 Wochen den Wein vorsichtig in ein anderes Gefäß füllen. Ziel dieses Schritts beim Wein selber machen ist es, den Wein von den Trübstoffen zu trennen.
Den Gärbehälter gründlich reinigen und den Wein bis auf 1 Liter zurück füllen.
1 Liter Wein mit Kaliumdisulfit mischen und das Gemisch in den Gärbehälter geben.
Nach weiteren 3 bis 4 Wochen kühler Lagerung dem Wein eventuell noch Zucker zufügen und ihn dann in Flaschen abfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.